AGB

Catering für Karlsruhe und die Südpfalz

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hörner Delikatess GmbH – (Stand: 09.2018)

 

1.Geltungsbereich 

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung, gelten für die von der Hörner Delikatess GmbH angebotenen Leistungen, wie die Lieferung von Getränken und Speisen, Servicedienstleistungen, Personaldienstleistungen, den Verleih von Partyzubehör und die Vermittlung von eigenen, als auch Dienstleistungen und Waren von Drittanbietern, die der Kunde zuvor bei uns persönlich, per Post, Telefon, Fax oder Internet bestellt hat.

 

2.Angebot und Preise 

Unsere Angebote in Preislisten, Prospekten, Katalogen u.ä. sind unverbindlich. Geringfügige Abweichungen und Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind zulässig. Dies gilt insbesondere bei Einsatz von Produkten mit saisonal stark schwankenden Preisen und Verfügbarkeit. Kataloge, Preislisten und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlieren ihre Gültigkeit mit Erscheinen einer Neuauflage. Hörner Delikatess GmbH ist berechtigt, Produkte und Zutaten durch solche zu ersetzen, die dem ausgewählten Produkt am nächsten kommen. Sämtliche Angebote der Hörner Delikatess GmbH sind bis zur Auftragsbestätigung durch die Hörner Delikatess GmbH freibleibend.

 

Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und der Tag der Veranstaltung 12 Monate so kann sich der berechnete Preis aus Lieferung und Leistung angemessen, höchstens jedoch um 5 % erhöhen. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde von Hörner Delikatess GmbH über die Erhöhung vorab schriftlich informiert.

 

3.Bestellung 

Ihre Bestellung sollte spätestens 4 Werktage vor Liefertermin bei der Hörner Delikatess GmbH erfolgen. Die Anmietung von Räumlichkeiten, der Bedarf an Servicepersonal, oder umfangreiche und besonders aufwendige Bestellungen mit Sonderwünschen, bitten wir in Ihrem Interesse, so frühzeitig als möglich aufzugeben. Kaufabschlüsse, Lieferverträge und sonstige Vereinbarungen, insbesondere mündliche Verabredungen und Zusicherungen unserer Verkaufsangestellten, werden erst durch eine schriftliche Bestätigung verbindlich. Der Besteller versichert mit seiner Bestellung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und erklärt sich mit diesen einverstanden.

 

4.Vertragsabschluss 

Aufträge werden für die Hörner Delikatess GmbH erst verbindlich, wenn sie durch die Hörner Delikatess GmbH schriftlich, in Form einer Auftragsbestätigung, an den Auftraggeber zurück bestätigt wurden. Auch sonstige Vereinbarungen, sowie Änderungen von Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung der Hörner Delikatess GmbH.

 

5.Anlieferung 

Die Anlieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse zum vereinbarten Liefertermin. Die Lieferung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter Einhaltung entsprechender gesetzlicher Vorschriften.

Lieferverzug tritt nicht ein im Falle von höherer Gewalt (insbesondere bei verspäteter Anlieferung infolge von Verkehrstau, Unfällen, Betriebsstörung, Streik, Stromausfall u.ä.). Die Haftung auf Schadenersatz ist ausgeschlossen, es sei denn, sie beruht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Im Übrigen ist die Haftung begrenzt auf den Netto-Auftragswert. Der Transport erfolgt auf Gefahr des Auftraggebers. Die Gefahr geht über mir der Auslieferung ab Firmensitz der Hörner Delikatess GmbH.

Der Kunde gewährleistet die Entgegennahme, der von ihm bestellten Waren und Leihzubehör und quittiert den ordnungsgemäßen Erhalt der in seiner Bestellung georderten Waren, Leihzubehör und Dienstleistungen auf der Durchschrift der vom Auslieferungspersonal ausgehändigten Quittung bzw. Lieferscheins.

 

Besonderheiten die den Lieferort betreffen, wie Baustellen, lange Wege, Treppen über 3 Etagen, nicht funktionierende Fahrstühle usw., sind durch den Kunden bei der Bestellung mitzuteilen, damit wir uns zeitlich und organisatorisch darauf einrichten können. Für besonders aufwendige Gegebenheiten, den Lieferort betreffend, behalten wir uns vor eine Mehraufwandspauschale zu berechnen.

 

Bei Buffet- und allen anderen Speiselieferungen übernimmt Hörner Delikatess GmbH, ab dem Zeitpunkt der Übergabe an den

Kunden keinerlei Haftung für eine unsachgemäße Lagerung bzw. Handhabung der Speisen und der Liefergegenstände.

 

6.Stornierungen/ Vertragsänderungen/Personenanzahl 

Änderungen des Vertragsgegenstandes und/ oder der Personenanzahl sind lediglich bis 14 Tage vor Veranstaltungsdatum möglich. Eine spätere Reduzierung der Personenanzahl wird bei Rechnungsstellung nicht mehr anerkannt. Die Rechnungsgrundlage ist die zuletzt rückbestätigte Personenanzahl.

 

Im Falle einer Erhöhung der Personenanzahl wird die tatsächliche Teilnehmerzahl berechnet. Bei einer Reduzierung der Teilnehmerzahl um mehr als 10 % ist Hörner Delikatess berechtigt, die vereinbarten Preise anzupassen beziehungsweise angemessen zu erhöhen.

 

Eine Stornierung des Vertrages ist grundsätzlich möglich.

 

Stornierung bis 30 Tage vor Auftragserfüllung werden 20% des Auftragswertes in Rechnung gestellt.

Stornierung bis 14 Tage vor Auftragserfüllung werden 40% des Auftragswertes in Rechnung gestellt.

Stornierung bis 3 Tage vor Auftragserfüllung werden 80% des Auftragswertes in Rechnung gestellt.

Stornierung am Veranstaltungsvortag oder Veranstaltungstag werden 100% des Auftragswertes in Rechnung gestellt.

 

Sollten Leistungen aus dem Vertragsverhältnis anderweitig weiterverkauft werden können, reduzieren sich die Stornierungskosten dementsprechend.

 

7.Zahlungsbedingungen

 

Privatkunden

Lieferungen und Leistungen im Rahmen von Veranstaltungen bis zu einem Bruttoauftragswert von 400,00€  werden unmittelbar nach Lieferung oder Abholung abgerechnet und sind vom Kunden sofort in bar oder spätestens 3 Tage vor dem Veranstaltungsdatum per Vorkasse zu begleichen.

 

Bei Privatkundenaufträgen ab einem Bruttoauftragswert von 400,01€ ist eine Anzahlung in Höhe von 80% des vereinbarten Rechnungsbetrages, spätestens 10 Tage vor dem vom Kunden genannten Auftragsdatum zu leisten. Nach Veranstaltungsende erhält der Kunde eine Schlussrechnung mit den restlichen 20% des vereinbarten Rechnungsbetrages zzgl. nachträglich bestellter Zusatzleistungen, Personaleinsätzen, Leihartikeln, durch den Kunden erhöhte Personenanzahl oder Kommissionsgütern. Eine Rechnung wird dem Kunden nach Möglichkeit sofort oder innerhalb von 5 Tagen nach Veranstaltungsende zugestellt.

 

Im Falle einer kompletten Rechnungsbegleichung (ab 400,01€ Bruttoauftragswert) spätestens 3 Tage vor dem Veranstaltungsdatum per Vorkasse, gewähren wir einen einmaligen Skonto in Höhe von 2%.

 

Firmenkunden
Firmenkunden, öffentliche oder staatliche Einrichtungen erhalten, falls nicht anders vereinbart, nach Veranstaltungsende eine ordentliche Rechnung mit einem Zahlungsziel von 7 Tagen, rein netto, ohne Abzüge. Im Falle einer Zahlung per Vorkasse des kompletten Rechnungsbetrages, spätestens 3 Tage vor dem Veranstaltungsdatum, gewähren wir einen einmaligen Skonto in Höhe von 2%.

 

Bei Firmenkundenaufträgen, ab einem Bruttoauftragswert von 2000,00€ ist eine Anzahlung in Höhe von 50% des ausgemachten Rechnungsbetrages, spätestens 10 Tage vor dem vom Kunden genannten Auftragsdatum zu verlangen. Nach Veranstaltungsende erhält der Kunde eine Schlussrechnung mit den restlichen 50% des vereinbarten Rechnungsbetrages zzgl. nachträglich bestellter Zusatzleistungen, Personaleinsätzen, Leihartikeln, durch den Kunden erhöhte Personenanzahl oder Kommissionsgütern. Eine Rechnung wird dem Kunden nach Möglichkeit sofort oder innerhalb von 5 Tagen nach Veranstaltungsende zugestellt.

 

8.Leihware/Leihzubehör/Partybedarf 

Die Lieferung von Speisen und Getränken erfolgt in oder auf Leihwaren, wie Warmhaltebehälter und Platten. Diese werden nach Vereinbarung am Folgetag von unserem Fahrer abgeholt. Der Kunde hält die Leihwaren zum vereinbarten Termin zur Abholung bereit. Kann die Leihware nicht von uns abgeholt werden, weil der Kunde zum vereinbarten Termin nicht anzutreffen ist, behalten wir uns vor, Arbeitsstunden, Kilometergeld und Tagesleihgebühren für verliehene Gegenstände in Rechnung zu stellen.

Leihware die mit Getränken und Speisen in Kontakt kamen, sind aufgrund hygienischer Bestimmungen grob vorgereinigt zurückzugeben. Wir behalten uns vor, Reinigungskosten für nicht grob vorgereinigte Leihwaren in Rechnung zu stellen. Der . Kunde trägt von der Übergabe bis zur Rückgabe die Verantwortung für unsere Leihware. Die Rücknahme erfolgt zunächst unter Vorbehalt. Exakte Bruch –und Fehlmengen können erst nach erfolgtem Reinigungsprozess ermittelt werden.

Fehlmengen und Bruchware bzw. beschädigte Leihartikel, werden zum aktuellen Anschaffungspreis zzgl. Frachtkosten, dem Auftraggeber separat in Rechnung gestellt. Die Anschaffungspreise für Fehlmengen und Bruchware können Sie auf Wunsch von unseren Kundenmitarbeitern erfahren.

 

9.Mängel

Bitte überprüfen Sie die Ware bei Anlieferung auf eventuelle Mängel und zeigen Sie diese uns sofort bzw. spätestens 1 Stunde nach Anlieferung/Abholung an.

Sollte keine Beanstandung der Ware nach Eintreffen unverzüglich stattfinden, gilt bei offensichtlichen Mängeln der Mietgegenstand als angenommen und ist zur vollen Zahlung gültig.

Der Umtausch falsch bestellter Waren ist bei Lebens- und Genussmitteln nicht möglich. Für durch den Kunden vorgenommene unsachgemäße Lagerung an der Ware entstandene Mängel übernimmt die Hörner Delikatess GmbH keine Haftung.

 

Der Auftraggeber ist verpflichtet etwaige Mängel oder Rügen, die aus der Erfüllung des Cateringvertrages resultieren, während der Veranstaltung dem jeweiligen Ansprechpartner mitzuteilen, damit dieser die Möglichkeit hat, den Mangel noch während der Veranstaltung zu beheben.

 

10.Sonstige Leistungen

Soweit die Hörner Delikatess GmbH Leistungen über den reinen Cateringbereich hinaus im Auftrag des Kunden bestellt (Künstler, Kinderanimation, Partyzubehör, Dekoration, Zelte , Transfers, Räumlichkeiten etc.), erfolgt der Einkauf dieser Leistungen ausschließlich im Namen und auf Rechnung des Kunden. Die Abwicklung dieser Beauftragung kann im Einzelfall und nach gesonderter Vereinbarung durch die Hörner Delikatess GmbH übernommen werden, ohne das die Hörner Delikatess GmbH hierdurch eine Haftung für die bereitgestellten Leistungen übernimmt.

 

11.Saisonale Abweichungen 

Die von der Hörner Delikatess GmbH angebotenen Speisen wie z.B. Obst, unterliegen saisonal bedingten Schwankungen auf dem Markt. Wir behalten uns vor, Teile der Bestellung, die diesen saisonalen Schwankungen unterliegen, durch gleichwertige Ware ohne Preisänderung und Ankündigung zu ersetzen.

 

12.Gewährleistung 

Die Hörner Delikatess GmbH versichert dafür Sorge zu tragen, dass die auszuliefernden Waren sorgfältig und vorschriftsmäßig transportiert werden. Wir übernehmen keine Gewähr, dass die Bestellung pünktlich bzw. in einem bestimmten Zeitraum erfolgt.

Der Kunde hat die Ware nach mit ihm zumutbarer Gründlichkeit zu prüfen. Erkennbare Mängel bzw. Reklamationen, bezogen auf z.B. Anzahl und Menge bestellter Waren, können nur sofort nach Anlieferung geltend gemacht werden und müssen sofort auf de Lieferschein vermerkt werden. Für Schäden, die durch höhere Gewalt entstehen, übernehmen wir keine Schadensersatzansprüche. Der Lieferer ist bei mangelhafter oder unvollständiger Lieferung sofort oder telefonisch zu benachrichtigen, damit eventuell fehlende, oder fälschlich gelieferte Teile der Bestellungen, nachgeliefert werden können.

Bei nachweisbaren Mängeln können wir nach unserer Wahl nachbessern oder kostenlosen Warenersatz liefern. Ein Recht auf Wandlung oder Minderung entfällt, falls etwaige Mängel bzw. Minderleistungen erst später beanstandet werden.

 

13.Personal 

Hörner Delikatess GmbH haftet nur für eigenes Personal. Für Servicekräfte des Auftraggebers wird keinerlei Haftung übernommen.

 

14.Auschank von Fremdgetränken

Die Hörner Delikatess GmbH behält sich das Recht vor, bei Cateringveranstaltungen mit Getränkeservice in Verbindung mit eigenem Personal, welches durch den Auftragsgeber oder Dritte organisierte Getränke ausschenkt, ein individuelles Korkgeld pro Flasche zu erheben. Dieses wird dem Kunden im Angebot mitgeteilt. Sollte die Hörner Delikatess GmbH bei Angebotserstellung, nicht über den Ausschank von Fremdgetränken in Kenntnis gesetzt worden sein, so erfolgt eine Nachberechnung in Form von Korkgeld pro Flasche laut aktuell gültiger Preisliste.

 

15.Haftung 

Eine Haftung der Hörner Delikatess GmbH im Rahmen der vereinbarten Leistungen, ist begrenzt auf den Warenwert.

Nach Übergabe der bestellten Waren und Leihwaren an den Kunden, geht die Haftung für Beschädigung und Bruch auf den Kunden über.

 

16.Salvatorische Klausel 

Sollten einzelne Punkte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder daneben etwa abgeschlossener individueller Vereinbarungen ganz oder teilweise ungültig sein, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht.

 

17.Datenspeicherung/Datenschutz 

Die für die Auftragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten des Kunden werden gespeichert.

Der Kunde erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis dazu. Alle personenbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

 

17.Gerichtsstand und Erfüllungsort

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Gerichtsstand ist Kandel in der Pfalz.